Was machen 5 Kilo’s aus?

Portrait, Philipp Nägele, Personal Training
Portrait, Philipp Nägele, Personal Training

Wer kennt noch diesen Feind: die Waage? Genau genommen die Körperwaage. Irgendwie werden wir immer noch nicht warm mit Ihr, wenn wir unser Gewicht kontrollieren wollen, oder speziell jetzt nach den Feiertagen, wenn wir wissen wollen, wieviel wir zugenommen haben.

Auch ich bin kein Freund der Waage. Ich glaube, dass unser Körpergewicht nicht wirklich viel aussagt über unsere körperliche Verfassung. Und noch weniger über unser Wohlbefinden. Gleichzeitig stehe ich so gut wie nie auf eine Körperwaage.

Aber wenn, ärgere ich mich doch und denke darüber nach, ein paar Kilos zu verlieren. Ich denke auch an all das, was uns von der Außenwelt und der Schönheitsindustrie vermittelt wird. Den Schlankheitswahn. Die muskulösen Männer und Frauen. Und ich vergleiche mich.

Völlig unsinnig. Nur ein minimaler Prozentsatz kann erreichen, was uns in der Werbung und den Medien vermittelt wird.


Newsletter schon angemeldet? Dann schnell unter www.kaizen-mindstyle.com/newsletter


Dennoch ist sie ein gutes Messinstrument für uns. Das konnte ich im Herbst 2014 erkennen für mich persönlich.

Ich hatte einen Sommer in dem ich mehr Zeit hatte und den ich für viel Sport nutze, weil es mir gerade Spaß machte. Als dann jemand zu mir sagte und fragte, ob ich denn abgenommen habe. Mir war das nicht bewusst. „Aber doch, man sieht es im Gesicht!“ Ich dachte mir, wenn man es im Gesicht sieht, muss es stimmen.

Also: ab auf die Waage. Und siehe da: minus 5 Kilo! Erst in diesem Augenblick konnte ich realisieren, wie ich mich tatsächlich fühlte. Ich spürte Kraft, Beweglichkeit, ich fühlte mich fitter und gesünder. Und lebendiger.

Die Waage hat also nicht nur ihre schlechten Seiten. Sie kann dir auch nutzen, um als Gradmesser für dein Wohlbefinden zu dienen.

Hast du eine Waage zu Hause? Wie nutzt du die Waage für dich? Ich freue mich sehr über deine Meinung, über dein Feedback unter info@kaizen-mindstyle.com


Mehr über mich, über die freien Trainings, die Mindstyle-Blogs, den Club Kaizen findest du auf www.kaizen-mindstyle.com

Schreibe einen Kommentar