Der lange Weg zum Bauchgefühl

Die Entfernung zwischen dem Gehirn und dem Herzen beträgt circa 50 Zentimeter. Ein Nervenimpuls braucht weniger als eine Millisekunde, um sie zu überwinden. Und doch stellt der Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz fest, dass es ein langer Weg ist, der vom Verstand zum Herzen führt.

Das Herz stellt in diesem Moment das Zentrum unseres Bauchgefühls dar. Die Mitte, die alles weiß. Die Mitte, welches Unerklärliches versteht. Ich bezeichne Sie als Intuition. Das Sinnbild ist und bleibt aber unser Herz.

Leibniz geht es in seiner Betrachtung natürlich nicht um die Strecke zwischen den beiden Organen an sich. Sondern vielmehr darum, ob wir in der Lage sind, die Entscheidungen unseres Verstandes mit dem Herzen in Einklang zu bringen. Denn wenn wir das nicht tun, wird unser Handeln nur von der Vernunft bestimmt. Die kann vortrefflich sein, logisch und absolut zielführend – aber zugleich auch kalt, berechnend und egoistisch.

Das Problem ist ja nicht, dass es einem scharfen Verstand an guten Argumenten und cleveren Strategien mangeln würde, sondern leider oft an Güte, Mitgefühl, Menschlichkeit – mit einem Wort: an Herz. Und gleichzeitig immer wieder an der richtigen Intuition.


Newsletter schon angemeldet? Dann schnell unter www.kaizen-mindstyle.com/newsletter


Leibniz hätte auch sagen können: ein noch so kluger Kopf kann ein dummes Herz haben – oder ein kaltes. Und wenn das der Fall ist, dann ist der Weg vom Verstand zum Herzen weiter als ein Spaziergang zum Südpol. Manchmal haben wir das Gefühl, wir können diese Kälte sogar körperlich spüren – in der Art, wie Menschen mit anderen Menschen umgehen. Aber wo führt er uns letztlich hin?

Denken wir das einmal konsequent mit den Mitteln der Physik zu Ende. Wenn wir als Menschen also immer kälter handeln, entfernen wir uns nicht nur von unserem eigenen Herzen. Es wird auch um uns immer kälter und kälter. Es ist die Sonne, die den Planeten Erde vor der Kälte bewahrt.

Wir Menschen hingegen tragen unsere Sonne in uns. Nur unsere Herzen vermögen jene Wärme zu spenden, die wir alle so dringend benötigen – wenn wir sie leuchten lassen und ihnen folgen.

So sollen wir unserem Herzen folgen und unsere Herzenswärme in die Welt bringen.

Wie geht es dir mit deinem Bauchgefühl? Zeigst du Herz? Ich freue mich sehr über deine Meinung, über dein Feedback unter info@kaizen-mindstyle.com


Mehr über mich, über die freien Trainings, die Mindstyle-Blogs, den Club Kaizen findest du auf www.kaizen-mindstyle.com

Schreibe einen Kommentar