Wie die Kraft der Dankbarkeit etwas verändert

Dankbarkeit zu zeigen ist nichts Neues. Dass dabei eine Kraft und Energie dahinter entsteht und dich selbst und Situationen verändert, könnte etwas Neues für dich sein.

Oftmals vergessen wir in der Hektik des Alltages darüber bewusst nachzudenken, worüber wir dankbar sind. Aber genau das hätte die Kraft, die uns Ruhe und Besonnenheit bringen kann.

Außerdem bringt es unser Leben und die Dinge in die richtige Perspektive, wenn wir genau wissen, worüber wir dankbar sind.

Natürlich: sich aufzuregen über die verschiedensten Dinge im Leben und im Alltag ist leicht. Oftmals sind es auch die langjährigen angeeigneten Denkmuster die wir aus unserer Familie und der Gesellschaft gutgläubig übernehmen.


Newsletter schon angemeldet? Dann schnell unter www.kaizen-mindstyle.com/newsletter


Wir müssen uns aber entscheiden, die Dinge anders zu machen. Diese Muster abzulegen und neue zu kreieren. Dann können wir die Energie der Dankbarkeit auch für uns wirken lassen.

Und wie machen wir das nun? Wir kreieren einfach eine mentale Liste über all die Dinge, über die wir dankbar sind.

Einen wundervollen Partner zu haben, Arbeit zu haben und Geld zu verdienen, das schöne Wetter, unsere Kinder, gesund zu sein, am Leben zu sein, Freunde zu haben, laufen oder rennen zu können, ohne Bedenken vor die Türe gehen zu können, nicht hungern zu müssen und vieles mehr.

Vielleicht gehen die Dinge über die wir unglücklich sind nicht aus dem Wege. Vielleicht verändern sie sich auch nicht gleich. Aber uns wird sehr viel leichter, wenn wir die Dinge in Relation setzen.

Wann immer du also traurig bist, böse auf etwas oder jemanden bist, wenn du zurückhaltend bist, etwas vor dir herschiebst, wenn du krank oder verletzt bist, wenn jemand etwas nicht mag was du tust oder dich kritisiert – dann denke an die schönen Dinge deines Lebens.

Und ganz ehrlich: Ohne Herausforderungen im Leben wäre wohl ziemlich langweilig.

Worüber bist du dankbar? Ich freue mich sehr über deine Meinung, über dein Feedback unter info@kaizen-mindstyle.com


Mehr über mich, über die freien Trainings, die Mindstyle-Blogs, den Club Kaizen findest du auf www.kaizen-mindstyle.com

Schreibe einen Kommentar