Die Academy

Ausbildung an der Kaizen-Mindstyle-Academy zum Mindstyle-Coach / Mindstyle-Trainer

Herzlich Willkommen bei der Kaizen-Mindstyle-Academy! Hier möchte ich dich über die Ausbildung informieren. Über alles, was in der Ausbildung wichtig ist, was zu tun ist und wie es in der Umsetzung funktioniert. Wir werden ein paar Fragen durchgehen. Wenn noch Fragen offen bleiben, dann freue ich mich, wenn du mich direkt kontaktierst!

 

Wer lehrt das?

Den Großteil der Ausbildung werde ich, Philipp Nägele, lehren und mit dir durchmachen. Kleine Teile wie Recht, Buchhaltung etc. werden von weiterem Fachpersonal gemacht.

Ich selbst bin seit 10 Jahren in diesem Bereich selbstständig tätig und habe über alle möglichen Bereiche hinweg gecoacht. Eines ist mir dabei für dich und die Ausbildung sehr wichtig: alles in der Ausbildung ist recherchiert und wissenschaftlich fundiert! Wenn ein Coach mit Kunden – und somit mit Menschen – arbeitet, muss dies „Hand und Fuß“ haben.

Den Bereich „MentalCoaching“ habe ich studiert über die Uni Salzburg. Dieses Studium bildet das Fundament meiner Ausbildung, mit weiteren Elementen verschiedenster Bereich hinzugefügt und adaptiert.

Mehr über mich kannst du hier nachlesen: http://www.philippnaegele.at/thecoach/

 

Wie sieht die Philosophie aus?

Definition:

Der Begriff „mental“ stammt vom mittellateinischen „mentalis“, was soviel bedeutet wie „geistig, in Gedanken, in der Vorstellung vorhanden“. Demnach kann das Adjektiv „mental“ alle Phänomene bezeichnen, die gedacht, in Gedanken bestehend oder vorgestellt im Menschen vorhanden sind, und genau diese Erscheinungsformen stehen im Mittelpunkt des mentalen Ansatzes in der Lebensberatung.
Der Fokus auf die mentalen Vorgänge im Menschen ist nicht neu. Bereits 1955 formulierte der amerikanische Psychologe Albert Ellis seine Hypothese, dass negative Einstellungen und Vorstellungen zu seelischen Störungen beitragen können und dass verändertes, modifiziertes Denken sie reduzieren kann. Er lieferte damit die Grundlage für die Rational-Emotive Therapie. Aaron T. Beck, der führende Vertreter der Kognitiven Therapie, konnte zeigen, dass die inneren Vorgänge und Selbstgespräche beeinflussbar sind und dass durch Erkenntnis und Übung neue Denkmuster erworben werden können. In einer kognitiven Therapie sollten Klienten sich ihrer inneren Denkweisen und Dialoge bewusst werden, um zu erkennen, wie sie sich durch ihre inneren Selbstgespräche positiv oder negativ beeinflussen und damit auch ihre Stimmungen und ihr Verhalten steuern.

Ganzheitlich:

Die Ausbildung betrifft und arbeitet mit und in allen Bereichen:

  • Geist = kognitiv Bereich
  • Seele = Emotional Bereich
  • Körper = energetisch Bereich

Humanistischer Ansatz:

Die Ausbildung fundiert sich in der Entwicklungsunterstützung von Innen, aus sich selbst! Das bedeutet auch, dass es KEIN spiritueller Ansatz ist (= Entwicklungsunterstützung von Außen, oder der übersinnlicher Welt)

Individuumsorientiert:

Der Mensch selbst ist ein System mit Entwicklungspotential. Es geht ums analysieren: Was geht im Kunden vor? Welche Gedankenmuster sind vorhanden?

 

Das führt uns zur Kaizen-Mindstyle-Academy-Methode:

Definition der Methode:

Die Methode beinhaltet die Analyse eines mental-relevanten Problemanteils, die Festlegung eines entsprechenden Coaching-Zieles mit mental-relevanten Parametern, sowie die richtige Auswahl, Kombination und Durchführung der mentalen Interventionstechniken.

Vorgangsweise der Methode:

Ausgangslage = Der Kunde schildert im Rahmen einer Thematik das Erleben von Gefühlen und Verhaltensweisen, die nicht gewinnbringend für ihn sind.

Ziel = Der Kunde erlebt im Rahmen dieser Thematik positive Gefühle und kann sich gewinnbringend verhalten.

Mindstyle-Aufgabe = Er muss mit Hilfe der mentalen Interventionstechniken im Kopf des Kunden geeignete Wörter und Bilder forcieren, die zum Ziel führen. Für eine zielführende Auswahl der mentalen Interventionstechniken muss der Mental-coach – gemeinsam mit dem Kunden – gewinnbringende Zielgefühle definieren. Dazu muss er zuerst die Gedanken und Gefühle, welche zur Ausgangslage geführt hatten, analysieren.

THESE 1:

Gedanken, also Wörter und Bilder im Kopf, beeinflussen die Gefühle und dadurch auch das Verhalten eines Menschen.

1.1       Wörter und Bilder im Kopf sind unter bestimmten Voraussetzungen steuerbar daraus folgt: die Gefühle und in der Folge auch das Verhalten sind ebenfalls steuerbar.

1.2       Durch häufige Wiederholung von entsprechenden Gedanken, also von Wörtern und Bildern im Kopf, ist eine nachhaltige Veränderungen für Gefühle und Verhalten möglich.

THESE 2:

Mit der Mindstyle-Akademie-Methode erlebt der Kunde eine Verbesserung seiner Gefühle und seines Verhaltens in Bezug auf sein geschildertes Klagethema.

Indiz 1: Die Vorgangsweise der Mindstyle-Akademie-Methode basiert auf These 1.

Indiz 2: Die Mindstyle-Akademie-Methode wurde bereits bei einer großen Anzahl von Fällen erfolgreich angewandt.

 

 

Wie wird es erlernt?

Kennenlernen in Präsenzzeiten

Wie im Curriculum / dem Lehrplan zu sehen, benötigst du ca. 4 einzelne Wochen im Jahr für die Ausbildung als Präsenz in Oberösterreich.

Erlernen und Umsetzen

Mit Praxis-Arbeit, Gruppenarbeiten und Prüfungen wirst du während der „Zwischen-Zeiten“ zwischen den Präsenzzeiten lernen und umsetzen.

Können-Lernen

Mit persönlicher und individueller Unterstützung durch Coaches werden das Arbeiten reflektiert und verfeinert.

Ausbildungsziel:

Lernziel der Ausbildung ist die fachliche, unternehmerische und persönliche Kompetenz zur selbständigen Durchführung von Mentalcoaching im Sinne der Lebensberatung und Persönlichkeitsentwicklung mit Einzelpersonen und Gruppen.
Im Speziellen bedeutet dies
für die fachliche Kompetenz,
Kunden mit ihrer Realität empathisch wahrnehmen und prozessorientiert begleiten zu können.
mentale Problemanteile von anderen Problemanteilen klar unterscheiden und analysieren zu können.
die Interventionsmethoden didaktisch wirksam auswählen und methodisch klar vermitteln zu können.
für die unternehmerische Kompetenz,
eine Coaching- und Beratungspraxis als Dienstleistungsbetrieb aufbauen, führen und managen zu können.
erwünschte Zielgruppen erforschen, gewinnen und professionell bedienen zu können.
die gesetzlichen Erfordernisse für den Befähigungsnachweis zur Lebensberatung, als Grundlage für eine Berufsausübung in Österreich, erfüllen zu können.
für die persönliche Kompetenz,
eine authentische Beratungspersönlichkeit herausbilden und weiterentwickeln zu können.
eigene Mental-Engpässe reflektieren, analysieren und bearbeiten zu können.
Versöhnungsschritte mit der eigenen Geschichte erleben und erfahren zu können.

 

Was wird gelernt?

Das Curriculum / Lehrplan steht schon fest. Lt. Ausbildungsvertrag und gesetzlichen Vorgaben werden folgende Punkte nicht nur eingehalten, sondern auch ÜBERTROFFEN:

Einführung in die Lebens- und Sozialberatung

  • historische Entwicklung der Lebens- und Sozialberatung
  • gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen der Lebens- und Sozialberatung
  • Sozialphilosophie und SoziologieGruppenselbsterfahrungGruppenselbsterfahrung

Gruppenselbsterfahrung

Grundlangen der Lebens- und Sozialberatung

  • Unterschiede, Abgrenzungen und Gemeinsamkeiten zwischen Lebens- und Sozialberatung, Psychotherapie, Psychologie, Medizin (Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und Empfängnisregelung und Psychiatrie), Seelsorge, Pädagogik, Sozialarbeit und sonstigen Tätigkeiten im psychosozialen Umfeld
  • anthropologische und philosophische Grundlagen in den angrenzenden Fachbereichen
  • psychologische und pädagogische sowie kommunikationstheoretische Grundlagen

Methodik der Lebens- und Sozialberatung

  • Überblick über verschiedene Beratungsmodelle der Einzel-, Paar- und Familienberatung
  • Theorie und Praxis einer Methode der Lebens- und Sozialberatung
  • Psychosoziale Interventionsformen und prozessuale Diagnostik in der Beratung
  • verschiedene Themen der Lebens- und Sozialberatung gemäß der Berufsumschreibung im § 119 GewO 1994
  • Einführung in spezielle Beratungsfelder wie Supervision, Selbsterfahrung, Coaching, Mediation
  • Beratung nach dem Familienförderungsgesetz

Krisenintervention

  • Erkennen von Krisen
  • Krisensymptome
  • Verlaufsformen von Krisen
  • Interventionen bei Krisenverläufen – Überweisung und Kooperation

Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Lebens- und Sozialberatung

  • Familienrecht
  • Berufsrecht
  • Allgemeine Rechtsfragen

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

  • Buchführungspflichten,
  • Betriebsführung
  • Steuerrechtliche Grundlagen
  • Kalkulation und Verrechnung
  • Marketing für Lebens- und SozialberaterInnen

Berufsethik und Berufsidentität

  • ethische Grundfragen
  • Standes- und Ausübungsregeln
  • Berufsbild und Tätigkeitsbereiche
  • Berufsidentität und Berufsorganisation

 

 

Was kann man damit machen?

Das Potential ist unendlich:

Du wirst ca. 180 Werkzeuge mit bis zu 5 Variationen pro Werkzeug, die auch kombinierbar erlernen. Dies wird verknüpft mit ca. 25 Kunden-Problemaspekten und div. Einsatzzeit-punkten! Darüber hinaus sind die Interventionstechniken in beinahe allen Lebensbereichen einsetzbar!

Persönlich wird vieles erlernt:

  • Eigene Engpässe reflektieren, analysieren, eliminieren, verhindern
  • Eigene Visionen
  • Eigene Geschichte aufarbeiten
  • Eigner Job neu definieren

Unternehmerischer Mehrwert:

  • Zielgruppen erforschen
  • Dienstleistungen erarbeiten
  • Kunden gewinnen und „bedienen“
  • Unternehmen aufbauen
  • u.v.m. – Siehe am Ende den Punkt „Das musst du unbedingt wissen!“

Möglichkeiten:

Das schöne in der Ausbildung ist, dass du einen Abschluss in allen Bereichen erzielst:

  • Lebensthemen
  • Berufsthemen
  • Lernthemen
  • Sportthemen

ABER: während der Ausbildung wirst du dich in einem der Bereiche spezialisieren. Dazu werden wir ein bestimmtes „Programm“ und einen Prozess gemeinsam durchgehen.

Unterschied Trainer + Coach

Es gibt einen unterschied nicht nur zwischen den beiden Begriffen, sondern auch in der Umsetzung: ein Trainer „trainiert“ eine – oder mehrere – Fähigkeiten. Ein Coach ist der „Lenker“ der „Kutsche“. Die Kutsche symbolisiert dabei den Kunden. Dieser will zu seinen Wünschen und Zielen geführt werden.

Umsetzungsmöglichkeiten:

Während der Ausbildung wirst du erlernen, wie du folgendes sinnrichtig aufbaust:

  • Vorträge
  • Seminare
  • Workshops
  • Trainings
  • Coachings

So wie du erlernst, wie du Vorträge, Seminare, Coachings etc. aufbaust, so sind diese „Produkte“ für Einzelpersonen und Personen-Gruppen umsetzbar.

Natürlich kann diese Ausbildung im bereits erlernten Beruf ein- und umgesetzt werden. Und es versteht sich von selbst, dass der Beruf in Teil- und Vollzeit machbar ist.

 

Wer braucht das?

Ich denke, die Frage, wer das brauchen kann erübrigt sich. Ich bin mir sicher, du hast bereits einige Ideen, wie und was du nach dieser Ausbildung alles anstellen kannst! Ich bin überzeugt, dass in der Persönlichkeitsentwicklung grundsätzlich jeder Werkzeuge und dieses Wissen nutzen sollte.

Wichtig ist, dass wir gemeinsam im Prozess während der Ausbildung die Spezialisierung durchgehen und in eine erfolgreiche Richtung – vielleicht sogar Nische – gehen. Und daraus ergeben sich dann auch die Produkte, die in Form von Coachings, Trainings, Workshops, Vorträgen etc. umgesetzt werden können.

Die Produkte koppeln sich einerseits durch die Werkzeuge und Interventionstechniken, andererseits aus dem Thema. Mögliche Themen können zum Beispiel sein:

Lebensbereich: Beziehungsthemen,  Verlust & Tod, persönliche Hürden, Veränderungsthemen, Lifestyle etc.

Berufsbereich: neue Selbstständige, Manager & Chef sein, Umgang mit Druck, Führungsthemen, Stressthemen etc.

Lernbereich: Jugendliche, Kinder, Nervosität & Prüfungsangst, richtiges Lernen etc.

Sport: Profibereich Leistung abrufen, der Weg zum Profi, Trainer- & Vereins-Workshops und Ausbildungen, Umgang mit Verletzungen etc.

 

Ausbildungsvarianten

Zertifizierter Lebens- und Sozialberater: MINDSTYLE-COACH

Alles, worüber ich oben gesprochen habe beinhaltet die Zertifizierung zum Mindstyle-Coach. Damit wirst du im reglementierten Gewerbe des Lebens- und Sozialberater starten können. Diese Ausbildung – wie du sicher schon bemerkt hast – ist soweit angelegt, dass du in Richtung Selbstständigkeit gehen kannst, wenn du das möchtest.

Diese Ausbildung überstreckt sich über 5 Semester, d.h. du wirst 2,5 – 3 Jahre investieren.

Es gibt aber noch eine 2. Variante,

eine abgespeckte Version des „diplomierten Mindstyle-Trainers“. Diese Ausbildung beinhaltet die Interventionstechniken, einen kleinen Teil Selbsterfahrung und ist innerhalb von 1 Jahr umsetzbar. Diese Ausbildung ist für all diejenigen interessant, die die mentalen Kompetenzen und Interventionen in Ihrem Beruf einsetzen können. Hier spreche ich folgende Bereiche an:

  • Masseure
  • Physiotherapeuten
  • Yoga-Trainer
  • HR Manager
  • CEO’s / Geschäftsführer
  • u.v.m.

Das bedeutet, wenn du diese Werkzeuge in deinem aktuellen und aktiven Beruf ein- und umsetzen kannst, ist die zweite, kleine Variante auch eine Möglichkeit.

Die Ausbildungen sind aktuell ausschließlich in deutscher Sprache.

 

Investition

Die Investitionen sind folgende:

Zertifizierter Mindstyle-Coach:                     11.990,– €

Diplom: Mindstyle-Trainer:                             3.490,– €

 

Förderungen und mehr

Seitens der Arbeiterkammer gibt es in jedem Bundesland eine Förderung zur Berufsbildung. Diese gilt für all diejenigen, die den zertifizierten Weg der Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater machen, somit zum Mindstyle-Coach. Alle Infos dabei werden bei Antritt von mir weitergegeben.

Wer sich für das Diplom entscheidet, kann dies in seiner Buchhaltung reinnehmen und absetzen. Gleichzeitig sind sehr viele Unternehmen erpicht, dass Ihre Mitarbeiter solche Ausbildungen machen. Deshalb besteht die Möglichkeit, dass deine Firma die Ausbildung übernimmt. Dies liegt in deiner Hand und kannst du mit deinem Unternehmen absprechen.

Darüber hinaus gibt es einen Punkt in der Ausbildung, ab dem du im Rahmen der Ausbildungskosten bereits Geld damit verdienen darfst. Die Höhe des Zusatzverdienstes beläuft sich dabei auf die Ausbildungskosten. Das bedeutet: du kannst während der Ausbildung die entstehenden Kosten einarbeiten.

 

Das musst du unbedingt wissen!

Es gibt drei Punkte, die mir in der zertifizierten Ausbildung zum Mindstyle-Coach sehr wichtig sind. Ein Coach muss aus der Ausbildung rausgehen, und nicht nur damit arbeiten können, sondern auch Geld verdienen. Dabei entstehen oftmals 2 Schwierigkeiten.

Deshalb sind für dich aus meiner Sicht diese 2 Punkte ESSENTIELL NOTWENDIG:

  1. Marketing: du kannst das beste Produkt der Welt haben, wenn aber niemand weiß, dass es dich und dieses Produkt gibt, dann wirst du kein Geld verdienen.

Nun ist Marketing ein riesiges Thema für sich und sicherlich ein komplett eigener Job für sich. Deshalb hat jeder Absolvent nach der Ausbildung die Möglichkeit sich einer Marketing-Firma meiner Wahl anzuschließen. Sie übernehmen alles was notwendig ist, um dich nach vorne zu bringen!

  1. Verkauf: Aus meiner 10-jährigen Erfahrung als Coach und Trainer habe ich eines fast ausschließlich bei andern Trainern und Coaches bemerkt: sie wollen nicht verkaufen!

In diesem Fall wirst du ebenfalls kein Geld verdienen.

Deshalb hat jeder Absolvent nach der Ausbildung auch hier die Möglichkeit in mein Verkaufsprogramm zu gehen. Das bedeutet, dass wir im Vorfeld schon Produkte für dich gemacht haben, die es zu verkaufen gilt. Und das wird dann mein Unternehmen für dich bewerkstelligen können.

Und es gibt noch einen 3. Punkt, den ein Absolvent aus meiner Ausbildung nutzen kann:

  1. Der Eintritt in Netzwerk und die Welt der Speaker: Im deutschsprachigen Raum besteht für dich die Möglichkeit vor und für Unternehmen in deinem Thema und deiner Nische zu sprechen. Diese Speaking-Events sind nicht nur lukrativ, sondern bieten dir auch die Möglichkeit medial gesehen zu werden! Ich werde mich freuen, wenn ich dich dann in meine Redner-Agentur aufnehmen kann!

 

Was gibt es noch zu sagen?

NICHTS! Dein Interesse ist bis hierher nur gewachsen? Dann werden wir gemeinsam eines machen: Ein persönliches Gespräch via Telefon oder Video-Konferenz!

Das ist der nächste Schritt für deine Aufnahme in der Kaizen-Mindstyle-Academy!

Schicke mir eine Anfrage per Mail an info@kaizen-mindstyle.com mit dem Betreff „GESPRÄCH AUSBILDUNG“ und ich werde dich über den Gesprächstermin informieren.